Herzlich Willkommen

Das Spielzeugdorf Seiffen Holzkunst


Die erzgebirgische Holzkunst aus Seiffen ist weltbekannt.
Nach dem Ende des Bergbaues begannen die Bergleute einst mit großem Geschick Holz zu bearbeiten. Es wurde geschnitzt, gedrechselt, gemalt und geleimt. In Seiffen wurde das Reifendrehen, welches im Freilichtmuseum zu sehen ist, erfunden. Das Handwerk beherrschen heute nur sehr wenige. Es ist erstaunlich wie aus einem Holzreifen Tiere entstehen. Die Spielwarenherstellung entwickelte sich zum wichtigsten Erwerbszweig im Erzgebirge. Gern und mit viel Liebe werden die Traditionen und Handwerke der Großväter fortgesetzt. Im Laufe der letzten Jahre hat sich die Produktion gewandelt.

Spezialisiert hat man sich auf Volkskunst Seiffen, wie die Herstellung von Weihnachtspyramiden. Es gibt sie in traditionellen und modernen Farben, mit Kerzen, Teelichter oder elektrisch.

Nach den Wünschen der Kunden werden Pyramiden zu persönlichen UNIKATEN. Liebevolle Handarbeit, hohe Qualität, jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff Holz bilden die Grundlage der Fertigung.

In der Bastelstube besteht die Möglichkeit selbst kreativ zu werden und ein Andenken aus Holz zu gestalten. Auch das Schnitzen von Reifentieren kann man bei einem echten Seiffener Holzschnitzer in der Werkstatt live erleben und selbst probieren.